Miele gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Gütersloh/Düsseldorf, 1. Dezember 2014 Nr. 171/2014

Lange Lebensdauer setzt Signal in der Branche

Für seine kontinuierlich nachhaltige Unternehmenspolitik erhält Miele einen der wichtigsten Nachhaltigkeitspreise Europas. Die geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann nahmen die Auszeichnung am vergangenen Freitag bei der feierlichen Verleihung in Düsseldorf aus den Händen von NRW-Umweltminister Johannes Remmel entgegen.

Der Gütersloher Hausgerätehersteller gewann den Preis in der Kategorie der Großunternehmen. Die Jury würdigte insbesondere die umfassende Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens  und die lange Lebensdauer der Produkte. Vom Moderator und Mitinitiator des Preises, Journalist Stefan Schulze-Hausmann, dazu befragt, bekräftigte Dr. Markus Miele, dass Miele bei der Qualität und beim Ergebnis keine Kompromisse mache.

In der Begründung der Jury wurde die transparente Darstellung der Nachhaltigkeitsaktivitäten im Miele Nachhaltigkeitsbericht hervorgehoben. Zudem fiel ins Gewicht, dass Miele die Nachhaltigkeit seiner Lieferanten bewertet und bei Mitarbeitern „für hohe soziale Standards über dem Durchschnitt“ steht. Die lange Lebensdauer der Miele-Hausgeräte, verbunden mit hoher Energieeffizienz und niedrigem Ressourcenverbrauch, setze ein „außerordentlich gutes Nachhaltigkeitssignal an Branche und Gesellschaft.“

Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises besteht aus namhaften Experten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft unter Leitung von Professor Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für nachhaltige Entwicklung.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, zum siebten Mal von der gleichnamigen Stiftung vergeben, zählt zu den renommiertesten Nachhaltigkeitspreisen Europas.

Ehrengast der glanzvollen Gala zur Preisverleihung war der Astronaut Alexander Gerst. Zudem gingen Ehrenpreise an Alt-Bundespräsident Horst Köhler, den Schauspieler Colin Firth und Ehefrau Livia für ihr soziales und ökologisches Engagement sowie an die Sängerin Nelly Furtado für ihren humanitären Einsatz.

(254Wörter, 2.343973 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2013/14 rund 3,22 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt werden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen 17.660 Menschen, 10.411 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Ursula Wilms
+ 49 (0)5241/89-1958
ursula.wilms@miele.de

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Miele ist das nachhaltigste Großunternehmen Deutschlands: Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann, geschäftsführende Gesellschafter, nahmen den Deutschen Nachhaltigkeitspreis strahlend entgegen. 

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden