Scrollen um mehr zu erfahren

Doraden mit Kräutersoße

Schnelles Rezept für Fischliebhaber.

Die Dorade, auch als Goldbrasse bekannt, war schon in der Antike ein bekannter Speisefisch und ist im Mittelmeer beheimatet. Klimagegart mit Kräutersauce schmeckt sie besonders lecker.

Die Dorade zählt zu den wertvollsten Fischen aus dem Mittelmeer. Sie ist das ganze Jahr lang erhältlich, schmeckt aber in der Zeit von Juli bis Oktober am besten. Charakteristisch für die Dorade sind ihre goldfarbenen Flecken auf den Wangen und ein goldenes Band auf der Stirn. Deshalb wird der Fisch auch Goldbrasse genannt. Mit den kräftigen Zähnen, die entfernt an das Gebiss von Hasen erinnern, können Doraden sogar Muscheln und Krebse knacken. Das Fleisch der Dorade zeichnet sich durch einen niedrigen Fettgehalt und einen hohen Anteil an Proteinen und wertvollen Mineralstoffen aus, darunter Magnesium, Kalzium, Phosphor und Jod. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Augen der Dorade glänzen und ihre Kiemen feucht wirken. Je deutlicher das goldene Band auf der Stirn sichtbar ist, desto frischer ist der Fisch. Übrigens: Alle Doraden wachsen als Männchen auf. Im Alter von zwei bis drei Jahren bilden sich dann die Geschlechtsorgane zurück und die Tiere werden zu Weibchen.

Zubereitungszeit: 55 Minuten

Aktive Zubereitungszeit: 20 Minuten

Garzeit: 35 Minuten

Portionen: 4

Zutaten:

  • 4 küchenfertige Doraden (à ca. 400 g)
  • 40 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 4 EL Weisswein
  • 375 ml Bouillon
  • 100 ml Rahm
  • 1,5 EL gehakte Petersilie
  • Zucker
  • 2 Zitronen

Kochutensilien: Backpinsel, Miele Universalblech, Pfanne, Schwingbesen, Messer, Schneidebrett

Zubereitung:

  1. Fische salzen, pfeffern und mit Öl bestreichen und in das Universalblech legen.
  2. Automatikprogramm A 10 "Doraden" starten und das Universalblech mit dem vorbereiteten Fisch in den vorgeheizten Backofen geben. Benötigte Wassermenge: ca. 100 ml, Ebene 2, Programmdauer: 25-35 Minuten.
  3. Butter erhitzen, Mehl zugeben. Nach und nach Bouillon und Wein zugiessen und aufkochen lassen. Mit Rahm und Kräutern verfeinern. Mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken.
  4. Doraden auf einer vorgeheizten Platte oder Tellern mit einer halben Zitrone servieren. Die Sauce separat servieren. 

Tipp: Sie können Ihre Dorade auch klimagegart zubereiten. Dann wählen Sie am Backofen bitte folgende Alternativeinstellungen: Betriebsart: Klimagaren, Anzahl/Art der Dampfstösse: 1; Temperatur: 190-200°C + Vorheizen, Wassermenge: ca. 100 ml, Ebene: 2; 1. Dampfstoss: 15 Minuten nach Start des Garvorgangs, Garzeit: 25-35 Minuten.

Foto: © Miele