Scrollen um mehr zu erfahren

Lesezeit: 1 Minute

Vier verschiedene Bohnen für individuellen Kaffeegenuss

Die perfekte Kaffeeröstung ist Passion

Einen Tag ohne Kaffee kann sich Matthias Peters nicht vorstellen – und das braucht er auch nicht: Mit der "Miele Black Edition" hat er eine Mischung geschaffen, die für ihn immer funktioniert.

Ein Leben ohne Kaffee kann sich Matthias Peters nicht vorstellen – bei ihm beginnt jeder Tag mit einer Tasse des Heißgetränks. Sein oberstes Ziel? Genuss! Mit dieser privaten Leidenschaft für Kaffee geht Peters als Geschäftsführer der Vollmer Privatrösterei auch berufliche Fragen an. Auf der Suche nach einer neuen Mischung wollte er einst den perfekten Allrounder finden – eine Sorte, die sowohl als Espresso, als Café Creme wie auch als Latte Macchiato schmecken sollte.

Matthias Peters experimentierte. Probierte. Experimentierte weiter. Er mischte verschiedene Sorten, testete Röstungen, kostete immer wieder – und änderte die Rezeptur, bis er zufrieden war. Mit dieser Mischung machte er sich auf den Weg zu Miele. Dort kam seine Kreation gut an. Doch ein perfekter Kaffee lebt laut Peters nicht nur von der Originalität in der Zusammensetzung, sondern auch von Sorgfalt und Zeit. Nachdem er Miele überzeugt hatte, gab er seinen Kaffee also in die Maschinen und führte weitere Geschmacksversuche durch, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Heute stellt der Spezialist für die feinen Nuancen in seiner Rösterei die "Miele Black Edition Kaffeekomposition" her.

Dafür röstet er den Kaffee besonders schonend: Rund 20 Minuten bekommt die Kaffeebohne bei ihm Zeit, um aufzubrechen und ihr Aroma freizusetzen. Auch Nachhaltigkeit ist Matthias Peters wichtig: Er verwendet nur biologisch angebauten und fair gehandelten Kaffee. Dass man seine Liebe zum Kaffee schmeckt, da ist er sich sicher.

Autorin: Maria Berentzen
Video: © Miele