Lesezeit: 1 Minute

Safran Hähnchen

Rezept für ein Alltagsgericht

Für 4 Portionen:

  • 1,4kg Hühnchenteile
  • 1 Bund Koriander
  • 1EL Paprikapulver
  • 1EL Kreuzkümmel, gem.
  • 1EL Salz
  • 1EL Pfeffer
  • 1TL Ras-el-hanout
  • 2EL Zitronensaft frisch gepr.
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1EL Safranfäden (ca. 0,1g)
  • 250ml tr. Weißwein oder Hühnerbrühe
  • 500g Karotten
  • 2 Zwiebeln, gelb

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Garzeit: 45 - 60 Minuten

Zubereitung:

  1. Die Hühnerteile waschen und trockentupfen. Koriander fein hacken und mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Ras-el-hanout, gepressten Knoblauch und Zitronensaft verrühren und die Hühnchenteile damit einreiben.
  2. Safran mit Wein mischen und ca. 10. Minuten stehen lassen, bis sich die Flüssigkeit orange färbt.
  3. Karotten und Zwiebel schälen. Die Karotten in Scheiben schneiden und die Zwiebel achteln. Beides mit dem Safranwein in einen Bräter füllen, salzen und pfeffern und die marinierten Hühnchenteile nebeneinander in den Bräter oben auf legen.
  4. Die Hühnchenteile einmal nach der Hälfte der Garzeit wenden.
  5. Mit Fladenbrot oder Röstkartoffel servieren.

Einstellungen:

Combigaren:

1. Schritt: Heißluft Plus / Temperatur: 180°C / 60% Feuchte / Dauer: 20 Minuten

2. Schritt: Heißluft Plus / Temperatur: 160°C / 20% Feuchte / Dauer: 25 - 40 Minuten

Klimagaren / Heißluft Plus / Temperatur: 170°C / 2 Dampfstöße / Dauer: 45 - 60 Minuten

(1. Dampfstoß nach dem Einschieben, 2. Dampfstoß nach dem Wenden)

Rezept zum Download