Kompetenz im Bereich Lüftungstechnik

Lüftungstechnik
alle Miele Dunstabzugshauben nach den aktuell gültigen europäischen Normen geprüft. Die Luft- und Schallleistungswerte, die Sie in diesem Katalog finden, sind repräsentative und vergleichbare Werte. Miele ist seit 2009 Mitglied des CECED* (Europäischer Dachverband der Hausgerätehersteller), durch den alle Mitglieder die freiwillige Selbstverpflichtung eingegangen sind, Luft- und Schallleistungswerte nach gültigen europäischen Normen zu messen und auch nur diese in den Katalogen zu veröffentlichen. So wird die Transparenz der Leistungsangaben für den Endkunden gewährleistet.
Externe Gebläse
Durch den Einsatz eines externen Gebläses im Abluftbetrieb werden die Geräusche im Küchenbereich reduziert. Das Gebläse befindet sich dann nicht wie üblich in der Haube, sondern wird z. B. an eine Aussenwand montiert. Für eine deutliche Geräuschreduktion empfehlen wir einen Abluftweg von mindestens 5-7 Metern. Gebläse und Dunstabzugshaube werden über eine Steuerleitung miteinander verbunden. Für diese Lösung bietet Miele Aussenwand- (AWG 102), Dach- (DGG 102) oder innenliegende Abluftgebläse (ABLG 202) an.
Schalldämpfer - das Plus an Ruhe
Eine Vielzahl der Miele Dunstabzugshauben sind mit einem hocheffizienten Akustik-Paket serienmäßig ausgestattet und arbeiten dadurch sehr leise. Das zusätzliche Plus an Ruhe verschafft der Miele Schalldämpfer DASD 150, der als nachkaufbares Zubehör erhältlich ist. Dieser reduziert den Geräuschwert um bis zu 4,5 dB(A) re1pW und bietet somit ein ruhigeres Arbeitsumfeld. Zudem ist er flexibel einsetzbar. Er ist sowohl für Abluft- als auch für Umluftbetrieb geeignet.
Mauerkasten
Um die Abluft nach außen führen zu können, wird in die Außenwand ein Mauerkasten eingesetzt. Bei herkömmlichen Lösungen kann eine Wärme-Kältebrücke entstehen, die zu Energieverlusten führt. Z. B. kann im Winter kalte Luft in das Abluftrohrsystem eindringen. Der Miele Mauerkasten DMK 150 bzw. DMK 150-1 vermeidet das, denn er verfügt über eine dicht schließende Rückstauklappe. Ein Magnetverschluss verhindert, dass kalte bzw. warme Außenluft in das Gebäude strömen kann – das spart Energie. Zudem wird ein Eindringen von Fremdkörpern, wie z. B. Blätter, Schmutz usw. in die Abluftleitung ausgeschlossen. Die Lamellen des Mauerkastens sind so konzipiert, dass der Luftstrom geführt wird. Luftleistungsverluste werden dadurch minimiert und der Luftstrom wird von der Hauswand weggeleitet.
Dachdurchführung
Soll die Abluft über das Dach nach aussen geleitet werden, benötigen Sie eine Dachdurchführung. Miele bietet verschiedene Ausführungen an (DDF 125/150 oder DDF 200), die für Dachschrägen ab 22° und für alle Ziegelarten einsetzbar sind. Das hochwertige Edelstahl-Gehäuse ist in einen stabilen Eindeckrahmen aus wetterbeständigem Blei eingefasst.
Abluftschläuche
Die Abluftführung ermöglicht es Gerüche, Feuchtigkeit und Hitze gezielt nach außen zu leiten. Die Geometrie und Beschaffenheit des Abluftwegs ist entscheidend für die Luftleistung und die Geräuschentwicklung der Haube. Am besten eignen sich glattwandige, runde Kanäle oder spezielle Flachkanäle ohne Reduzierung des Durchmessers. Im Regelfall empfiehlt Miele einen Durchmesser von 150 mm. Bei Hauben mit sehr hohen Luftleistungen sind Durchmesser von 200 mm üblich. Miele bietet ein umfassendes Sortiment an Flachkanälen an. Nähere Informationen dazu finden Sie im Zubehör-Katalog.
Conseil Européen de la Construction d’appareils DomestiquesAusstattung modellabhängig – Abbildung(en) exemplarisch, zur Erläuterung