Glasserien von Riedel

Sommeliers

  • Riedels Qualitätssiegel
  • Die erste rebsortenspezifische Glasserie

Sommeliers: Vor mehr als 50 Jahren begann Prof. Claus J. Riedels Pionierarbeit und er entwarf Gläser, die nicht nur auf unterschiedlichste Weine und Destilate abgestimmt waren, sondern deren Geschmack noch komplettierten. Er erkannte, dass Bouquet, Geschmack, Balance und Abgang von Weinen durch die Form der Weingläser beeinflusst werden. Das war der Grundstein für Weingläser nach dem Bauhausprinzip – „Die Form folgt der Funktion“.

Vinum XL – groß, luxuriös und vornehm

  • Rebsortenspezifisch
  • Spülmaschinengeeignet (Norm EN 12875-1/2)

Vinum XL (2009) ist die neue Generation der Riedel Weingläser. Dieses Glas wurde für große, kraftvolle und konzentrierte Weine entwickelt. Vinum XL ist aus Bleikristall gefertigt, maschinengeblasen in Bayern, Deutschland.

Vinum – Riedels Maßstab

  • Rebsortenspezifisch
  • Spülmaschinengeeignet (Norm EN 12875-1/2)

Vinum (1986) ist die erste rebsortenspezifische Maschinenglasserie der Geschichte. Vinum wurde nicht am Zeichenbrett entwickelt, sondern durch gezieltes Verkosten immer frei nach dem Motto: Der Inhalt bestimmt die Form. Der Genuss feiner Weine beginnt mit dem richtigen Glas. Vinum ist aus Bleikristall gefertigt, maschinengeblasen in Bayern, Deutschland.

Ouverture – Riedels Einsteiger

  • Spülmaschinengeeignet (Norm EN 12875-1/2)

Ouverture wurde 1989 eingeführt. Riedels elementare Einsteigerserie für Kunden, die gute, preiswerte Weine schätzen. Ouverture ist eine nicht rebsortenspezifische Kollektion bestehend aus zehn bleifreien Gläsern, welche die Freude am Trinken von Wein, Bier und Destillaten hebt. Maschinengeblasen in Bayern, Deutschland.