Kunstfasern – Pflegetipps für den Alltag

Kunstfasern - Pflegetipps banprik via Getty Images/iStockphoto

Kunstfasern – Pflegetipps für den Alltag

Sie sind knitterfrei und halten die Textilien in Form: Inzwischen werden fast 60 Prozent aller Kleidung aus Kunstfasern wie Polyester oder Viskose hergestellt. Was Sie wissen sollten, wenn Sie künstliche Fasern reinigen.

Mikrofaser

Die sehr feinen Mikrofasern werden aus Polyester, Nylon oder Acryl hergestellt. Sie werden aufgrund ihrer Dichte für Putztücher oder wetterfeste Textilien verwendet.

  • Eigenschaften: Mikrofasern sind sehr saugfähig, weich und geschmeidig, dadurch sehr hautsympathisch. Außerdem sind sie winddicht, wasserdampfdurchlässig und atmungsaktiv.
  • Pflege: Mikrofasern sollten separat gewaschen und sofort nach dem Ende des Waschgangs aufgehängt werden. Langes Liegen führt oftmals zum Verformen der Textilien.
  • Normalwäsche 30–60°

Viskose und Acetat

Viskose ist eine natürliche Chemiefaser. Sie basiert auf chemisch veredelten Naturrohstoffen. Das Acetat ist auch eine natürliche Chemiefaser. Sie wurde als Kunstseide bekannt.

  • Eigenschaften: Die Viskosefaser nimmt viel Feuchtigkeit auf und knittert sehr stark. Die Acetatfaser nimmt zwar weniger Feuchtigkeit auf, neigt aber auch zum Knittern.
  • Pflege: Beide Fasern erfordern eine schonende Pflege: Nach einem Kaltwaschgang sollten Blusen oder Anzüge, die diese Fasern enthalten, an der Luft getrocknet werden.
  • Schon-Feinwaschgang bei 30°

Polyester

Das Polyester ist eine synthetische Chemiefaser, die gut geeignet ist für Mischungen mit Naturfasern wie Baumwolle, Schurwolle oder der natürlichen Chemiefaser Viskose.

  • Eigenschaften: Die Polyesterfaser ist weich und geschmeidig, gleichzeitig atmungsaktiv, hautfreundlich, strapazierfähig und knitterarm sowie schmutz- und fleckenabweisend.
  • Pflege: Textilien aus Polyester sind pflegeleicht, waschbar in der Waschmaschine, schnell trocknend und weitgehend bügelfrei.
  • Normalwäsche 30–40°

Polyamid

Die Polyamidfaser ist eine vollsynthetische Kunststofffaser, die auch als Nylon- oder Perlonfaser bekannt ist und für Strumpfhosen und Miederwaren verwendet wird.

  • Eigenschaften: Polyamid nimmt fast keine Feuchtigkeit auf, gibt aber den Wasserdampf sehr gut nach außen ab. Die Faser ist elastisch und dehnbar, dadurch reiß- und scheuerfest.
  • Pflege: Polyamid ist pflegeleicht, also waschbar in der Waschmaschine, schnell trocknend, meist bügelfrei und hitzeempfindlich.
  • Normalwäsche 30–40°

 

Zurück zur Übersicht