Fasan aus dem Ofen mit Kürbis-Möhren-Gemüse und Maronen

ZutatenFür 3–4 Portionen

2 mittelgroße Möhren
250 g Hokkaido-Kürbisfleisch (geputzt und entkernt)
1 mittelgroße, feste Zucchini
3–4 Schalotten
100 g vorgekochte Maronen (vakuumverpackt)
Salz
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
1 EL Olivenöl
250 ml frisch gepresster Orangensaft
25 g weiche Butter
1/4 TL zerdrückte Koriandersaat
1/4 TL Zimt
3 TL frisch geriebene Ingwerwurzel
1 küchenfertiger Fasan (etwa 1 kg)
3–4 Scheiben Bacon
3–4 Zweige Rosmarin (je 10 cm)KalorienPro Portion: 1640 kJ / 392 kcal, E 28 g, F 20, KH 25 g
Art der Speise

Hauptgerichte

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

luxuriös

lässt sich gut vorbereiten

für Feste und Gäste

Gargerät

Backofen/Herd

Geschmacksrichtung

salzig

Art der Grundlage

Wild / Wildgeflügel

Herkunft der Speise

deutsch

Rezept für

4 Personen

Temperaturbereich

warm

Zubereitung1. Das Gemüse waschen und putzen. Möhren, Kürbis und Zucchini in fingergroße Stücke oder Scheiben schneiden. Schalotten abziehen, Maronen aus der Verpackung nehmen. Das Gemüse in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl und 150 ml Orangensaft begießen und darin wenden.

2. Die Butter mit 1/4 TL Salz, etwas Pfeffer, den Gewürzen und Ingwer verkneten.

3. Den Fasan mit einer Küchenschere am Rückgrat entlang aufschneiden, beide Keulen ab trennen, alles unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchen papier trocken tupfen. Die Haut vom Bruststück und von den Keulen mit den Händen vorsichtig lösen. Gut drei Viertel der Gewürz butter unter die Haut schieben und das Fleisch einreiben. Die restliche Butter auf die Unter seite der Brust verteilen. Fleischteile salzen.

4. Die Baconscheiben nebeneinander auf die Mitte des Backblechs legen, sodass sie eine rechteckige Fläche ergeben. Darauf die Rosmarinzweige und die Keulen mit der Hautseite nach unten legen und in den kalten Backofen in die 2. Einschubebene von unten schieben. Den Backofen vorheizen. Einstellung: Klimagaren / 140° C / 3 Dampfausstöße.

5. Etwa 10 Minuten, nachdem die gewählte Ofentemperatur erreicht ist, die Fasanenbrust mit der Hautseite nach unten zu den Keulen auf die Backblechmitte legen und das Gemüse mit der Flüssigkeit um die Fasanstücke verteilen. Den ersten Dampfausstoß sofort, den zweiten nach 10 Minuten aktivieren. Nach weiteren 10 Minuten alle Fleischteile wenden und den dritten Dampfausstoß auslösen und weitere 10 Minuten garen.

6. Nachdem die Keulen 40 Minuten und die Brust 30 Minuten im Ofen gegart haben, das Gemüse mit einem Spatel wenden. Die Speckstreifen vom Blech auf die Fasanbrust legen. Einstellung: Grill groß / 240° C. Fasanteile unter Beobachtung 7–10 Minuten bräunen. Teller und ofenfeste Form vorwärmen.

7. Gebräunte Fasanstücke und das Gemüse in die ofenfeste Form heben und im offenen Backofen 5 Minuten ruhen lassen. Restlichen Orangensaft auf das Blech gießen. Die Röststoffe mit einem Holzspatel lösen. Den Fond in einen kleinen Topf abgießen, entfetten, abschmecken und erhitzen. Fasanteile mit einem Kochmesser in Portionen teilen und mit dem Gemüse, den Speckstreifen und Rosmarinzweigen auf den Tellern anrichten. Mit ein wenig Sauce umgießen und sofort servieren.
ZubereitungstippsAls Beilage Bulgur oder Fladenbrot servieren.