Gefüllte Rotbarbenfilets mit Ratatouille und Safranpüree

ZutatenFür 4 Personen

400 g mehlig kochende Kartoffeln
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
1 Zucchino
1 kleine Aubergine
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
8 mittelgroße Rotbarbenfilets
3 EL Semmelbrösel
1 Eigelb
1 EL gehackter Rosmarin
200 ml Milch
0,1 g gemahlener Safran
1 EL Butter
Art der Speise

Hauptgerichte

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

einfache Rezepte

für Feste und Gäste

lässt sich gut vorbereiten

raffiniert

schnelle Gerichte

Gargerät

Dampfgarer

Geschmacksrichtung

salzig

Art der Grundlage

Fisch

Herkunft der Speise

international

Rezept für

4 Personen

Temperaturbereich

warm

Zubereitung1. Die Kartoffeln schälen, vierteln und im gelochten Garbehälter bei 100 °C 15 Minuten weich garen.

2. Schalotten und Knoblauch schälen. Paprika, Zucchino und Aubergine putzen und waschen. Alles in feine Würfel schneiden und im Olivenöl andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Fischfilets waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Butter, Semmelbrösel, Eigelb, Rosmarin und die Gemüsewürfel miteinander vermengen. Zwischen je zwei Fischfilets 2 EL Füllung geben und die Fischfilets wie ein Sandwich zusammensetzen. Die Fischfilets in einen gefetteten gelochten Garbehälter geben. Den Fisch bei 85 °C 7 bis 9 Minuten garen.

4. In einem Topf Milch, Safran, Butter, Salz und Pfeffer aufkochen. Die Kartoffeln durch die Presse drücken und mit der Milch zu einem Püree verarbeiten. Warm halten.

5. Den Fisch auf dem Püree anrichten. nach Belieben noch in Butter geschwenkte Staudenselleriescheiben dazugeben.
ZubereitungstippsSie können die Rotbarbenfilets auch als Fingerfood für Partygäste anrichten. Dann jeweils ein Filet mit Füllung bestreichen, zusammenrollen und mit einem Holzspieß feststecken. Die Röllchen 4 bis 5 Minuten garen.