Gegrillte Kürbisscheiben mit Orangen-Currysauce

ZutatenFür 4-6 Portionen

1,6 kg Kürbis (Hokkaido oder Muskatkürbis)
8 EL Olivenöl und Öl zum Bestreichen
120 ml frischen Orangensaft
Salz
2 TL Curry
1 kl. Bund Schnittlauch
2 Hand voll grüne Salatblätter
40 g KürbiskerneKalorienPro Portion: 1247 kJ/ 299 kcal, E 8 g, F 21 g, KH 18 g 
Art der Speise

Vorspeisen / kleine Gerichte

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

einfache Rezepte

für Feste und Gäste

lässt sich gut vorbereiten

preiswert

raffiniert

Gargerät

Grill

Geschmacksrichtung

süß-sauer

Art der Grundlage

Gemüse

vegetarisch

Herkunft der Speise

international

Rezept für

6 Personen

Temperaturbereich

warm

ZubereitungKürbis in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben putzen, Kerne und Fasern entfernen, schälen. Hokkaido muss nicht geschält werden. Kürbisscheiben auf eine Platte legen, von beiden Seiten mit Öl bestreichen, salzen und ca. 30 Min. stehen lassen.

Orangensaft erst mit 2 TL Curry und Salz, dann mit Olivenöl verrühren. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in sehr feine Röllchen schneiden und dazurühren.

Salatblätter waschen, trocken schleudern und in einer Schüssel bereitstellen.

Kürbisspalten nicht zu dicht nebeneinander auf den Grillrost legen und bei nicht zu starker Glut 20–30 Min. grillen, dabei alle 5 Min. wenden.

Wenn noch etwas Platz auf dem Rost ist, eine kleine Pfanne mit ofenfestem Griff daraufstellen, erhitzen und darin unter Rühren die Kürbiskerne ohne Fett rösten.

Kürbisspalten auf den Salatblättern anrichten, mit der Orangen-Currysauce übergießen und mit den Kürbiskernen bestreuen.
ZubereitungstippsWem die Grillzeit zu lange dauert, deckt die Kürbisspalten beim Grillen mit einem Bogen starker Alufolie ab. So wird wie im Ofen die Hitze gespeichert. Ist die Glut zu schwach geworden, verfährt man genauso.