120 Jahre Miele: Mehr Fassungsvermögen für Profimaschinen aus der Baureihe „Octoplus“

Gütersloh, 12. Juni 2019 Nr. 56/2019
  • Waschmaschinen und Trockner jetzt mit neun statt acht Kilogramm Beladung
     
  • Reduzierter Verbrauch sorgt für weniger Energiekosten

Zum 120. Geburtstag des Unternehmens wertet Miele die Waschmaschinen und Trockner der Erfolgsreihe „Octoplus“ weiter auf: Ohne Mehrpreis gibt es jetzt neun Kilogramm Fassungsvermögen statt bisher acht.

Mit einem Platzbedarf von etwas mehr als einem halben Quadratmeter schließen diese Geräte die Lücke zwischen den kleinsten Profi-Wäschereimaschinen von Miele („Kleine Riesen“) und der Baureihe „Benchmark“, die bei elf Kilogramm Füllgewicht beginnt. Besonders bewährt haben sich die Waschmaschinen und Trockner der Baureihe „Octoplus“ überall dort, wo es auf schnelle, zuverlässige und wirtschaftliche Pflege mittelgroßer Wäschemengen ankommt, etwa in Hotels, Restaurants, Wäschereien, Senioreneinrichtungen, bei Gebäudereinigern und in vielen weiteren Gewerbebetrieben.

Für beste Ergebnisse bei unverändert 80 Litern Trommelvolumen sorgen Wasch- und Trockenverfahren, die Miele weiterentwickelt hat: So wird zum Beispiel anhand der Wassermenge, die in die Waschmaschine läuft, stufenweise das Gewicht der Textilien ermittelt. In Kombination mit einer intelligenten Steuerung des Wasserzulaufs optimiert dies den Spülprozess zusätzlich. Im Trockner verhindert die elektronische Restfeuchtesensierung „Perfect Dry“, dass die Wäsche weder übertrocknet wird noch nasse Stellen zurückbleiben.

Für die unterschiedlichsten Anwendungen stehen auch in den „Series 120“-Geräten passend vorkonfigurierte Programmpakete zur Verfügung. Je nach Gerätevariante kann der Benutzer aus mehr als 70 Wasch- und 40 Trockenprogrammen wählen. Dabei sorgt die angepasste Verfahrenstechnik für niedrige Energiekosten: Im Vergleich zur Waschmaschinen-Vorgängergeneration ist bei der neuen „XL-Klasse“ der spezifische Verbrauch von Wasser um bis zu drei Prozent und der Verbrauch von Energie um bis zu acht Prozent zurückgegangen.

Auch diese „Octoplus“-Geräte entsprechen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für den Einsatz in Gewerbebetrieben.

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien (Geschäftsbereich Professional). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Hinzu kommen die zwei Werke der italienischen Medizintechnik-Tochter Steelco Group. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2017/18 rund 4,1 Milliarden Euro, wovon 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt wurden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 20.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, 11.200 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

 

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Anke Schläger
+ 49 (0)5241/89-1949
anke.schlaeger@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Neun Kilogramm Fassungsvermögen statt bisher acht: Die neuen Waschmaschinen und Trockner der Generation „Octoplus“ punkten mit mehr Füllgewicht.

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden