Cooles Design für stilvollen Genuss – die neuen Kaffeevollautomaten von Miele

Gütersloh/Mailand, 20. Februar 2018 Nr. 029/2018

Einstiegsbaureihe CM5 kommt im September auf den Markt

Fünf angesagte Farben, kompakte Abmessungen und natürlich der gewohnte Miele-Komfort – dies sind die Merkmale der neuen Stand-Kaffeevollautomaten der Baureihe CM5. Hinzu kommt ein attraktiver Einstiegspreis, mit dem Miele jetzt auch im wettbewerbsintensiven Segment unter 1.000 Euro sehr gut aufgestellt ist. Durch die neuen Kaffeevollautomaten wächst das Sortiment auf drei Baureihen mit insgesamt 16 Modellen. Dazu bietet das Unternehmen seinen Kunden eine hochwertige und exklusiv abgestimmte Kaffeemischung.

„Die neuen CM5-Modelle profitieren von der bewährten Technik ihrer höherpreisigen Schwestermodelle“, sagt Torsten Clausen, Produktmanager Kaffeezubereitung der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland. So beherrscht die neue Einstiegsbaureihe die beliebtesten Kaffeespezialitäten, vom einfachen Ristretto bis zum doppelten Bezug eines Caffè Latte (OneTouch for Two-Funktion). Dass sich die Getränke durch Verändern einzelner Parameter wie Wasser- und Mahlmenge, Temperatur und Vorbrühen persönlichen Vorlieben anpassen lassen, ist bei Miele ebenso selbstverständlich. Praktisch ist auch die Kaffeekannen-Funktion, mit der sich auf Tastendruck drei bis sechs Tassen in einem zubereiten lassen.

Mit der Bedienung über Sensortasten ist der Weg zum Lieblingsgetränk einfach und intuitiv. Gleiches gilt für die automatischen Reinigungsprogramme – etwa das Spülen der Milchleitungen aus dem Wassertank. Eine ebenso praktische wie unkomplizierte Lösung ist die herausnehmbare Brüheinheit, die einfach unter fließendem Wasser ausgespült wird.

Breites Sortiment mit drei Baureihen

Den CM5 gibt es in zwei Varianten zu einem Einstiegspreis ab 799 Euro (UVP). Beim CM 5300 können Kaffeeliebhaber zwischen den Farben Graphitgrau, Brombeerrot und Obsidianschwarz wählen. An der Spitze steht der CM 5500 mit edel lackierten Fronten in Graphitgrau PearlFinish und Roségold PearlFinish (UVP 899 Euro). Im Vergleich zu den Modellen der Reihen CM6 und CM7 wirken die CM5 kompakter und sind tatsächlich auch etwas schmaler (Geräteabmessungen B x H x T: 241mm x 360mm x 460mm).

Mit dem aktuellen Portfolio bietet Miele nun Stand-Kaffeevollautomaten in drei Größen, die wiederum in unterschiedlichen Komfortvarianten angeboten werden. „Rechnet man alle drei Baureihen mit ihren Ausstattungsoptionen und Farbvarianten zusammen, können Miele-Kunden zwischen 16 verschiedenen Modellen wählen“, sagt Torsten Clausen. Die Preisskala beginnt mit 799 Euro für das Basisgerät CM 5300 und reicht bis 2.199 Euro für das Spitzenmodell der Baureihe CM 7500, das sich selbstständig entkalkt. Die mittlere Baureihe CM6 ist je nach Ausstattung für 999 oder 1.199 Euro zu haben (jeweils UVP).

Exklusiver Kaffee für Genuss ohne Kompromisse

Für seine Vollautomaten bietet Miele auch einen eigenen Kaffee an. Die Black Edition N°1 ist eine ausgewogene Mischung von vier Bohnen der hochwertigen Arabica-Pflanze, natürlich „Bio“ und fair gehandelt. Die Bohnen werden in einer deutschen Privatrösterei exklusiv für Miele zusammengestellt und weiterverarbeitet. Als Service legt Miele allen Kaffeeautomaten Empfehlungen für die Geräteeinstellungen bei, die speziell auf die Black Edition N°1 abgestimmt sind – für Kaffeegenuss ohne Kompromisse.

(453 Wörter, 3.376 Zeichen inkl. Leerzeichen)

 

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien (Geschäftsbereich Professional). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2016/17 rund 3,93 Milliarden Euro, wovon 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt wurden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen etwa 19.500 Menschen, 10.900 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Michael Prempert
+ 49 (0)5241/89-1957
michael.prempert@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Die neuen CM5-Kaffeevollautomaten bietet Miele in zwei Ausstattungsvarianten und fünf Farben an.

High Resolution JPG

Elegantes, kompaktes Design und vielfältig bei der Kaffeezubereitung: Die neue CM5-Baureihe rundet das Sortiment der Kaffeevollautomaten von Miele ab.

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden