Systemlösungen für effiziente Aufbereitung von Instrumenten – bei höchster Produktivität

Düsseldorf/Riese Pio X/Gütersloh, 12. November 2018 Nr. 121/2018

ZSVA-Anlagen von Steelco für alle Raumgrößen, Layouts und Bedürfnisse

Sicherheit und Effizienz sind wichtige Themen in allen Krankenhäusern – doch gleichzeitig sind Lösungen gefragt, die maximale Produktivität ermöglichen. Steelco bietet bereits ab einer Raumgröße von 40 Quadratmetern Arbeitsbereiche, die zu den individuellen Anforderungen der Kunden passen und dabei die Ergonomie, die Produktivität sowie den Arbeitsablauf bei der Instrumentenaufbereitung verbessern.

Welche Geräte und welches Zubehör für den jeweiligen Kunden die beste Wahl sind, klärt eine professionelle Analyse aller Anforderungen. Auf Wunsch erstellt das Steelco-Designteam zusätzlich eine zwei- und dreidimensionale Planung für eine neue oder zu modernisierende Zentralsterilisation. Dabei visualisiert eine Software den Gebäudegrundriss und die geplante Einrichtung: von der Annahme der Instrumente über deren Reinigung und Desinfektion bis zur Sterilisation und Ausgabe. Kunden haben somit sehr schnell einen virtuellen, detaillierten Überblick hinsichtlich der räumlichen Gestaltung sowie der Prozesswege in einer künftigen Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte.

Doppelkammer-Waschanlage TW 3000/2

Bei einem höheren Bedarf an gereinigtem und desinfiziertem Spülgut kann die Doppelkammer-Waschanlage TW 3000/2 bis zu 62 Siebschalen pro Stunde aufbereiten – auf einer Grundfläche von zwei Quadratmetern. In zwei separaten Kammern zum Waschen und Trocknen können innerhalb von 17 Minuten zwei verschiedene Beladungen mit unterschiedlichen Aufbereitungsanforderungen gereinigt und getrocknet werden. Dafür steht eine breite Palette an Beladungsträgern zur Verfügung: für minimalinvasive Instrumente oder für bis zu 18 DIN-Siebe, die auch in einem Steelco-Großraumdesinfektor DS 1000 verwendet werden können.

Transportwagen-Waschanlage LC 20

Mit der LC 20 bietet Steelco die kompakteste Transportwagen-Waschanlage auf dem Markt: für große Gegenstände wie beispielsweise Speiseverteilwagen, Container oder Rollstühle. Die Anlage ist für chemische oder thermische Desinfektion konfiguriert und kann standardmäßig chirurgische Instrumente aufbereiten. Sie wird mit einer Breite von 180 Zentimetern angeboten, dabei wahlweise mit Kammerlängen von 1,5 und drei Metern, und kann 32 beziehungsweise 64 Container pro Stunde aufbereiten.

Automatisierung

Für Großraumdesinfektoren und Sterilisatoren stehen automatisierte Be- und Entladesysteme zur Verfügung, mit denen sich alle Aufbereitungsprozesse beschleunigen und vereinfachen lassen. Gleichzeitiges, paralleles Be- und Entladen ermöglicht ein Shuttle, damit nicht für jeden Sterilisator ein eigenes Ein- und Austransportband benötigt wird.

So können zum Beispiel mit dem automatischen Transfersystem ATS in drei Großraumdesinfektoren der Modellreihe DS 1000 stündlich bis zu 96 DIN-Siebe aufbereitet werden oder 186 Trays in drei Doppelkammer-Waschanlagen TW 3000/2 im selben Zeitraum. ATS-Systeme lassen sich um spezielle Kaltvorreinigungs- oder Ultraschall-Waschmodule erweitern.

Rückverfolgbarkeit

Unabhängig von kundenspezifischen Aspekten einer Zentralsterilisation bietet Steelco umfassende, benutzerfreundliche Softwarelösungen an. Sie dokumentieren die Geräteleistung und ermöglichen die Rückverfolgbarkeit aller Arbeitsschritte der Instrumentenaufbereitung – sowie deren Integration in die OP-Planung von Krankenhäusern unter Einbeziehung der entsprechenden Software wie beispielsweise ERP-Systemen.

Unterstützung

Ein geschultes und erfahrendes Serviceteam für Medizinprodukte stellt eine effiziente Installation, Inbetriebnahme und technische Unterstützung sicher. Validierungen können während und außerhalb der normalen Arbeitszeiten durchgeführt werden, und zudem ist eine Unterstützung für biomedizinische Ingenieure im Krankenhaus möglich.
                                                                                                                    

(443 Wörter, 3.701 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Anke Schläger
+ 49 (0)5241/89-1949
anke.schlaeger@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Diese dreidimensionale Zeichnung verdeutlicht Kunden, wie eine neue Zentralsterilisation aussehen kann – ehe Mauern gezogen und Geräte bestellt sind. (Foto: Steelco)

High Resolution TIFF
High Resolution JPG

Geeignet auch für Zentralsterilisationen mit begrenztem Platz: Großraumdesinfektoren, die 90 DIN-Siebe pro Stunde aufbereiten. (Foto: Steelco)

High Resolution TIFF
High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden