Amerikanisch kochen mit Miele-Genen

Gütersloh/Köln, 19. Januar 2015 Nr. 006/2015

„Range Cooker“ auch für Europa? / LivingKitchen ist „wichtiger Seismograph“

Wer glaubt, schon alles über Herde und Backöfen zu wissen, findet bei Miele zur LivingKitchen neue Inspiration. Erstmals zeigt das Unternehmen in Europa seine sogenannten Range Cooker: großformatige Herde, die auf einzigartige Weise amerikanisches Lebensgefühl mit der Qualität und der Highend-Gerätetechnologie von Miele vereinen.

Die Range Cooker wurden für den nordamerikanischen Markt entwickelt, wo auch beim Kochen seit jeher andere Dimensionen gelten. So sind die Garräume im Vergleich zu denen in Europa leicht doppelt so groß, und üblicherweise dominieren Standgeräte den Markt. „Heavy duty look and feel“ (Originalzitat eines kanadischen Händlers) ist es, was anspruchsvolle Kunden in den USA oder Kanada von einem Range Cooker erwarten. Frei übersetzt heißt das etwa „hochbelastbare Profiqualität, die optisch wie haptisch keine Zweifel am Bestimmungszweck aufkommen lässt.“

Diesem Anspruch wird Miele im Design durch einen hohen Anteil an Edelstahl bei den verwendeten Materialien gerecht. Weitere Gestaltungselemente sind massive, hinterleuchtete Drehknebel, drehbare Griffe, die das Öffnen der Gerätetüren ergonomisch unterstützen, sowie ein hochauflösendes M Touch-Display. Besonderheit hierbei: Für eine bessere Ablesbarkeit des TFT-Displays schwenkt die Bedienblende auf Knopfdruck nach oben. Auch diese Geräte sind, wie bei Miele üblich, auf 20 Jahre Lebensdauer getestet.

Während marktübliche Range Cooker in ihrer technischen Ausstattung eher klassisch ausgerichtet sind, geht der Gütersloher Hausgeräte-Pionier auch hier einen neuen Weg. Auf der LivingKitchen zeigt Miele das Topmodell
HR 1956, ein 1,22 Meter breites Standgerät (48 Zoll), das für amerikanische Verhältnisse eine bisher nicht bekannte Anwendungsvielfalt bietet. Im Detail sind das zwei Garräume, der größere davon mit einem Volumen von 92 Litern. Der kleinere Garraum ist funktional ein Backofen mit Mikrowelle (43 Liter Volumen). Integriert ist eine zusätzliche Wärmeschublade. Die Kochfläche bietet sechs Gaskochstellen und einen sogenannten Griddle – eine Edelstahlfläche für das Grillen. Mitgezählt? Mit diesem Funktionsumfang ist der HR 1956 ein Fünf-in-Eins-Gerät.

Für beste Ergebnisse sorgen viele bewährte Features, die Miele-Kunden von den Topmodellen der Generation 6000 (aktuelle Einbaugeräte-Baureihe) kennen. Beispiele dafür sind das patentierte kabellose Speisenthermometer, das Klimagaren (bessere Back- und Bratergebnisse durch Feuchtigkeitszugabe), PyroFit-Zubehör, das bei der pyrolytischen Selbstreinigung im Garraum verbleiben kann, sowie die schon erwähnte
M Touch-Steuerung, die unter anderem eine Suchfunktion für über 200 Automatikprogramme beinhaltet. „Mit diesen Alleinstellungsmerkmalen hat der Range Cooker von Miele eine Ausnahmestellung auf dem Markt“, sagt Gernot Trettenbrein, Leiter des Geschäftsbereichs Hausgeräte International.

In Nordamerika vermarktet Miele eine komplett neue Range-Serie. Dazu gehören Range Cooker in 76 (30 Zoll), 92 (36 Zoll) und 122 (48 Zoll) Zentimeter Breite. Dazu hat Miele Range Hoods (Dunstabzugshauben) in den entsprechenden Größen im Programm. Von der Bauform sind diese Geräte Dekorhauben in Edelstahl zur Wandmontage oder Lüfterbausteine zum Einbau in ein Möbelumfeld. Abgerundet wird das Programm durch Range Tops. Das sind (solitäre) Kochfelder in den oben genannten Breiten mit bis zu sechs Gasbrennern sowie mit Grillfläche oder Griddle bestückt.

In Köln stellt Miele zum Topmodell HR 1956 auch den passenden Lüfterbaustein mit der Modellbezeichnung DAR 1150 vor – und ist gespannt auf die Resonanz der Messebesucher. „Für die Range Cooker, für die wir in den USA und Kanada begeisterte erste Feedbacks erhalten, ist die LivingKitchen ein wichtiger Seismograph“, sagt Gernot Trettenbrein. „Wir wollen ausloten, ob wir diese Geräte auch in Europa auf den Markt bringen.“

(537 Wörter, 3.970 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2013/14 rund 3,22 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt werden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen 17.660 Menschen, 10.411 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Michael Prempert
+ 49 (0)5241/89-1957
michael.prempert@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Fünf Funktionen in einem Gerät bietet der neue Range Cooker HR 1956 von Miele, der für den nordamerikanischen Markt entwickelt wurde und in Europa erstmals zur LivingKitchen zu sehen ist.

High Resolution JPG

Der neue Range Cooker HR 1956 von Miele ist ein 122 Zentimeter breites Standgerät. 

High Resolution JPG

Der neue Range Cooker HR 1956 von Miele – hier mit der Range Hood (Dunstabzugshaube) DAR 1250 – ist ein 122 Zentimeter breites Standgerät im amerikanischen Format. 

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden