Doppelte Leistung auf kleinstem Raum: Steelco-Speziallösung für die Endoskopie

Düsseldorf/Riese Pio X/Gütersloh, 12. November 2018 Nr. 119/2018

Reinigungs- und Desinfektionsautomat EW 1 S Duo mit zwei Kammern

Mit dem neuen, kompakten Reinigungs- und Desinfektionsautomat EW 1 S Duo fügt Steelco den Spülsystemen für die Aufbereitung von Endoskopen eine weitere kompakte Speziallösung hinzu. Erstmals sind zwei asynchrone Spülkammern für jeweils ein flexibles Endoskop aus Koloskopie beziehungsweise Gastroenterologie oder jeweils drei Broncho- und Zystoskope verfügbar. Diese zwei unabhängigen Spülkammern machen eine sehr flexible und effiziente Nutzung des Gerätes möglich.

Der 90 Zentimeter breite Desinfektor benötigt etwa 30 Prozent weniger Platz als Geräte mit vergleichbarer Kapazität. Somit kann er auch in beengten Raumsituationen untergebracht werden. Bei Bedarf gibt es zur Standardausführung eine Durchreiche-Konfiguration, die eine Trennung der reinen und unreinen Seite ermöglicht.

Die asynchronen Aufbereitungszyklen sind innerhalb von jeweils 18 Minuten beendet. Darüber hinaus ist eine optionale Trocknung verfügbar. Eine komfortable Bedienung spart Anwendern Zeit und Mühe: So registriert ein Sensor, wenn die Beladung erforderlich ist – und sorgt dafür, dass sich die Gerätetür ohne jede manuelle Berührung öffnet. Während des Aufbereitungsprozesses können die Endoskope in jeder Spülkammer unabhängig voneinander überwacht werden. Dabei bietet der neue Desinfektor EW 1 S Duo einen hohen Standard bei der Aufbereitung von Endoskopen und bei der umfassenden Prozessdokumentation. Die Prozesschemikalien befinden sich unten im Desinfektor in einem eigenen Fach.

Damit jeder einzelne Schritt des Reinigungs- und Desinfektionsprozesses rückverfolgt werden kann, lassen sich die Instrumenten- und Nutzerdaten per Barcode-Scanner einlesen. Die Prozessdokumentation kann lokal gespeichert oder zentral an die Rückverfolgungssoftware SteelcoData ARES übertragen werden. Zusätzliche Sicherheit bietet ein Selbst-Desinfektionszyklus zur Vermeidung von Kontaminationsrisiken.

Auch der neue, kompakte Desinfektor EW 1 S Duo kann an das „One Connection System“ (OCS) von Steelco angeschlossen werden. Es ermöglicht die Verwendung des gleichen Adapter-Steckers für die Endoskope im gesamten Aufbereitungsprozess – im Gegensatz zu konventionellen Aufbereitungsphasen, bei denen Endoskopkanäle vier Mal über spezielle Anschlusssets angeschlossen und wieder getrennt werden müssen: bei der manuellen Vorreinigung, der Aufbereitung und später bei der Trocknung, Lagerung und beim Transport zu den Behandlungsräumen. Das System OCS bedeutet mehr Sicherheit, weniger Kreuzkontamination und einen effizienten Arbeitsablauf. Das Risiko von Kreuzkontaminationen beim Transport von Endoskopen verringern außerdem die Steelco-Systemtransportwagen für die Kurzzeitlagerung.

(334 Wörter, 2.654 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Anke Schläger
+ 49 (0)5241/89-1949
anke.schlaeger@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Kompakte Speziallösung für die Aufbereitung von – beispielsweise – zwei flexiblen Endoskopen für Koloskopie/Gastroenterologie: Der neue Reinigungs- und Desinfektionsautomat EW 1 S Duo von Steelco mit zwei voneinander unabhängigen Spülkammern. (Foto: Steelco)

High Resolution TIFF
High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden