Messepremiere in Hamburg: Die sparsamen Wasch-Profis von Miele

Gütersloh/Hamburg, 17. März 2017 Nr. 033/2017

Auf der Internorga: Zukunftspreis 2017 für „The Benchmark Machines“

Die neuen Waschmaschinen von Miele Professional sind extrem sparsam und schnell, bei weiterhin erstklassigen Reinigungsergebnissen. Deshalb standen sie heute auch im Mittelpunkt der Miele-Pressekonferenz auf der Internorga in Hamburg, der wichtigsten Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie für Deutschland und angrenzende Länder. Zum Start der Messe wurden die neuen Waschprofis, die je nach Modell zwischen zehn und 20 Kilogramm Kapazität bieten, bereits mit dem Internorga Zukunftspreis 2017 ausgezeichnet.

„The Benchmark Machines“, ein Name, den Jürgen Schäfer, Leiter internationales Produktmanagement Wäschereitechnik, bei der Pressekonferenz so erklärte: „Wer für sich einen ‚Benchmark‘ in Anspruch nimmt, möchte zum Ausdruck bringen, dass er bestimmte Dinge besser macht als andere.“ Zum Beispiel verbrauchten die neuen Waschmaschinen noch einmal 20 Prozent weniger Wasser und 30 Prozent weniger Strom als die ohnehin schon sehr sparsamen Vorgängergeräte. „Damit unterbieten wir auch die Werte anderer Hersteller um 20 Prozent und mehr“, so Schäfer weiter.

Produziert werden die Geräte, die in den Ausführungen „Performance“ und  „Performance Plus“ auf den Markt kommen, im Miele-Werk Lehrte. „Unser gesamtes Team ist sehr stolz auf diese Produkte“, berichtete Ralf Kretschmer, Leiter des Standortes Lehrte und damit verantwortlich für das Kompetenzzentrum Wäschereitechnik. Entsprechend hoch sind auch die  Erwartungen an den Markterfolg der „Benchmark Machines“. Schäfer und Kretschmer erwarten zusätzliche Stückzahlen „im deutlich zweistelligen Prozentbereich“.

Beste Ergebnisse dank neuer Schontrommel und Eco-Speed

Die neuen Waschprofis haben aufwendige Testreihen im Lehrter Labor und bei Kunden mit Erfolg durchlaufen. Daraus ist etwa eine komplett neue und patentierte Trommelkonstruktion hervorgegangen, in der innerhalb eines Hauptwaschgangs 500 Liter Wasser auf die Textilien „regnen“, obwohl nur 30 Liter verbraucht werden („Schontrommel 2.0“). Für die deutlichen Einsparungen beim Wasser- und Stromverbrauch sorgen ein ebenfalls patentierter Laugenbehälter mit einzigartiger ovaler Geometrie sowie das neue Waschverfahren EcoSpeed, das mit wechselnden Drehzahlen arbeitet.

Merkmale wie diese seien offenbar auch für die Jury des Zukunftspreises entscheidend gewesen, sagte Jürgen Schäfer und zitierte aus deren Begründung: Mit ‚The Benchmark Machines‘ setze Miele neue Maßstäbe in der Größenklasse zehn bis 20 Kilogramm Beladung. Die Baureihen ‚Performance‘ und ‚Performance Plus‘ würden „bestechen durch Funktion und Ergonomie, Energie-, Wasser- und Materialverbrauch sowie Wartungsaufwand und Langlebigkeit“. Mehr als 100 Kandidaten seien vor der Preisvergabe gesichtet worden. Die Miele-Maschinen erhielten den ersten Preis in der Kategorie „Trendsetter Produkt – Technik & Ausstattung“.

Systemanbieter für Hotellerie und Gastronomie

Für Wäscherei und Spülküche präsentiert Miele Professional in Hamburg ein umfassendes Angebot: Trockner mit alternativen Beheizungsarten wie Wärmepumpe oder Heißwasser, Mangeln sowie Gewerbegeschirrspüler mit Tank- oder Frischwassersystem. Und weil sich die Geräte konsequent am Nutzen für den Anwender orientieren, lassen sie sich anpassen: Mit Spezialprogrammen, automatischer Flüssigdosierung und vielen weiteren Optionen – die auf dem Messestand vorgeführt und oft auch ausprobiert werden können. Schäfer: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit diesem Angebot unsere weltweite Marktposition als Systemanbieter für Hotellerie und Gastronomie festigen und weiter ausbauen werden.“

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0800/22 44 644, Fax: 0800/33 55 533 oder www.miele-professional.de

(498 Wörter, 3.840 Zeichen inkl. Leerzeichen)


Ergänzende Informationen zur Pressekonferenz zum Download:

Statement Jürgen Schäfer, Leiter Produktmanagement Wäschereitechnik
Statement Ralf Kretschmer, Leiter Kompetenzwerk Wäschepflege (Standort Lehrte)

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung,  Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2015/16 rund 3,71 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt wurden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen etwa 19.000 Menschen, 10.500 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

 

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Anke Schläger
+ 49 (0)5241/89-1949
anke.schlaeger@miele.de

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Stellte Journalisten während der Internorga die neuen Waschmaschinen vor: Jürgen Schäfer, Leiter Wäschereitechnik bei Miele Professional.

High Resolution JPG

Stellte Journalisten während der Internorga die neuen Waschmaschinen vor: Jürgen Schäfer, Leiter Wäschereitechnik bei Miele Professional.

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden