Lesezeit: 1 Minute

Joghurt-Risotto mit Zitronenpüree

Rezept für warme Tage

Erfrischende Mahlzeit.

Die Verwendung der Zitrone in der Küche ist einfach nicht wegzudenken. Entweder wird sie in Gerichten, als heilendes Hausmittel oder sogar als Reinigungsmittel verwendet. Speisen und Getränken, wie Tees, Salat-Dressings oder Fischgerichten, verleiht ein Spritzer Zitrone eine säuerliche Frische. Doch haben Sie Zitronen schon mal gekocht genossen? Probieren Sie einfach unser Rezept. 

Für 4 Portionen:

Für das Risotto:

  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • 50 ml Natives Olivenöl extra
  • 100 ml Weißwein
  • 150 g Carnalori-Reis (Risotto-Reis)
  • 300 ml Hühnerbrühe oder Wasser
  • 50 g Natur-Joghurt
  • 50 g Butter

Für das Zitronenschalenpüree:

  • 1 l Wasser
  • 50 g Zucker
  • 25 g Zuckersirup
  • 90 g Butter
  • 40 ml Sahne
  • 35 ml frischer Zitronensaft
  • 250 g Bio-Zitronen

Für das Anrichten:

  • 1 Bio-Limette
  • 5 g gemahlener Kreuzkümmel
  • 10 ml Natives Olivenöl extra

Utensilien:

Messer, Schneidbrett, Topf, Sieb, Pürierstab, kleine Reibe

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Garzeit: 16-17 Minuten

Zubereitung:

  1. Die Zitronen vierteln und die Schale mit den Fingern lösen. 
  2. Die Zitronenschalen im kalten Wasser aufkochen und nach ca. 1 Minute abgießen. Diesen Schritt insgesamt viermal durchführen.
  3. Anschließend die gebleichten Schalen in einem Liter Wasser mit dem Zucker ca. 45 Minuten kochen, bis sie weich sind. Dann abgießen und kurz abkühlen lassen.
  4. Die Zitronenschalen nun pürieren und dabei Sahne, Butter, Zuckersirup und Zitronensaft hinzugeben. Danach das cremige Püree zur Seite stellen.
  5. Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein würfeln und in einem Topf mit etwas Olivenöl dünsten und mit etwas Weißwein ablöschen.
  6. Wenn der Weißwein reduziert ist, den Reis hinzugeben und einige Minuten rühren bis er ein Teil des Öls absorbiert und transparent wird. Dabei gut beobachten, dass er nicht anbrennt. 
  7. Nun immer wieder etwas Hühnerbrühe oder Wasser und den restlichen Wein hinzufügen, einrühren und wenn die Konsistenz fester wird, den Vorgang wiederholen. 
  8. Wenn die Zutaten verbraucht sind, den Topf sofort vom Kochfeld nehmen und eine Prise Salz hinzufügen. 
  9. Jetzt so viel Natur-Joghurt hinzugeben, dass die Konsistenz nicht zu flüssig wird.
  10. Zuletzt die Butter unterrühren. 
  11. Beim Anrichten zuerst das Zitronenpüree auf einen Teller streichen und das Risotto darauf mit einem Löffel platzieren. Mit einer Prise gemahlenen Kreuzkümmel bestäuben und einen Hauch von der Limettenschalen darüber raspeln. Zuletzt ein paar Tropfen von dem Olivenöl auf das Risotto träufeln. 

Tipp:

Für unser Gericht haben wir den Carnaroli-Reis verwendet. Er eignet sich besonders gut für cremige Risotti, die aber noch al dente (mit Biss) bleiben sollen.

Rezept zum Download