Neuer Korb zum Spülen von Flaschen: Hygienische Reinigung im Miele-Tankspüler

Gütersloh, 9. September 2020 Nr. 055/2020
  • Für acht Flaschen bis zu einer Höhe von 37,5 Zentimetern

  • Ankopplung an die Wasserversorgung über Injektordüsen

Mehrfach verwendbare Glasflaschen setzen sich in Hotels, Restaurants, öffentlichen Einrichtungen und Bildungsinstitutionen zunehmend durch – etwa für Säfte am Buffet oder das Willkommensgetränk auf dem Zimmer. Deshalb bietet Miele jetzt einen Korb für drei Tankuntertischspüler an, in dem Flaschen, Karaffen und andere Hohlkörper zuverlässig von innen und außen gereinigt werden.

Maschinelles Spülen ist nicht nur effizienter als per Hand abzuwaschen – es bietet auch zertifizierte Hygienesicherheit nach der Norm DIN SPEC 10534 für Gewerbegeschirrspüler. Acht Flaschen bis zu einer Höhe von 37,5 Zentimetern haben in dem neuen Korb einen sicheren Stand. Er ist mit Injektordüsen ausgestattet, die Wasser in jede Flasche hineinspritzen und so ein vollständiges Durchspülen ermöglichen. Die Ankopplung an die Wasserversorgung erfolgt über einen Adapter, der im Lieferumfang enthalten ist und anstelle des unteren Spülfelds einfach in die Maschine eingesetzt wird.

Alle Standardprogramme des Tankspülers lassen sich auch für Flaschen und Karaffen nutzen, einschließlich der Kurzprogramme mit Laufzeiten von weniger als einer Minute. Mit der integrierten Spülarmüberwachung und Siebkontrolle verfügen die Geräte über zusätzliche Sicherheitsfunktionen, die mögliche Störungen frühzeitig im Display anzeigen. Das Einsetzen des Flaschenkorbes bedarf nur weniger Handgriffe, so dass auch Geschirr, Töpfe, Besteck und Gläser im selben Gerät gespült werden können.

 

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Bereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- und Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Labore (Geschäftsbereich Professional). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China, Rumänien und Polen. Hinzu kommen die zwei Werke der italienischen Medizintechnik-Tochter Steelco Group. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2018/19 rund 4,16 Milliarden Euro (Auslandsanteil rund 71 Prozent). In fast 100 Ländern/Regionen ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 20.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 11.050 davon in Deutschland. Hauptsitz ist Gütersloh in Westfalen.

Download als PDF Download inkl. Medien (zip)
Medienkontakt

Anke Schläger
+ 49 (0)5241/89-1949
anke.schlaeger@miele.com

Medien zu dieser Meldung

Beschreibung Download

Acht Glasflaschen bis zu einer Höhe von 37,5 Zentimetern haben in dem neuen Miele-Korb einen sicheren Stand. Er kann schnell und einfach in Tankuntertischspüler eingesetzt werden und ist mit Injektordüsen ausgestattet, die eine zuverlässige Innenreinigung ermöglichen. 

High Resolution JPG
Ansprechpartner Presse

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen oder Wünsche haben. Wir helfen Ihnen gern.

Zu den Ansprechpartnern

Presseservice abonnieren

Mit dem kostenlosen Miele-Presseservice erhalten Sie per Mail einen Link zu den neuesten Pressetexten und Fotos von Miele.

Hier anmelden