Fasan in Sanddorn-Sauce

Zutaten2 –4 Portionen

1 TL geriebene Bio-Orangenschale
½ TL schwarze Pfefferkörner
10 Wacholderbeeren
1 EL fein geschnittene Kräuter (Rosmarin und Thymian)
grobes Salz
1 küchenfertiger Fasan (1 kg)
10 g Butterschmalz
1 große Zwiebel (gewürfelt)
100 ml Orangensaft (frisch gepresst)
100 g Sanddorn-Vollfruchtpüree (ungesüßt, a. d. Reformhaus)
1–2 TL Akazienhonig

außerdem:
Alufolie
eventuell 4–8 EL eingelegte Vogelbeeren (selbst gemacht oder aus dem Feinkostladen)KalorienPro 1 Portion: 1316 kJ / 314 kcal, E 27 g, F 13 g, KH 16 g
Art der Speise

Hauptgerichte

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

raffiniert

luxuriös

lässt sich gut vorbereiten

für Feste und Gäste

Gargerät

Backofen/Herd

Grill

Gourmet-Bräter

Geschmacksrichtung

salzig

Art der Grundlage

Wild / Wildgeflügel

Herkunft der Speise

deutsch

Rezept für

2 Personen

Temperaturbereich

warm

Zubereitung1. Für eine Gewürzmischung Orangenschale, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Kräuter und ½ TL grobes Salz im Mörser zerdrücken.

2. Den Fasan in zwei Brusthälften und Keulen teilen und parieren. Eventuell die Keulen im Gelenk durchtrennen und die Brusthälften quer halbieren. Abschnitte, zum Beispiel Innereien, Rückgrat und Hals, aufheben. Die Fasanenteile waschen und trocken tupfen. Federreste mit einer Pinzette sorgfältig entfernen. Alle Teile mit zwei Drittel der Gewürzmischung einreiben. Den Backofen vorheizen.

Einstellung: Ober-/Unterhitze / 160° C.

3. Abschnitte im kleinen Gourmet-Bräter auf der Kochstelle (Koch-/Bräterzone) in Butterschmalz dunkelbraun anbraten. Zwiebelwürfel und Keulenstücke dazugeben und kurz mitbraten.

4. Orangensaft und Sanddornpüree in den Bräter gießen, zugedeckt in die 2. Einschubebene von unten schieben. Nach 35–40 Minuten die Bruststücke mit der Knochenseite nach unten in den Bräter in die Sauce legen und weitere 5 Minuten braten.

5. Alle Fleischteile mit der Haut seite nach oben auf Alufolie legen und 10–15 Minuten warm halten. Teller vorwärmen.

6. Inzwischen den Inhalt des Bräters in einen kleinen Topf füllen, letzte Rückstände im Bräter mit einer Tasse Wasser lösen, ebenfalls in den Topf gießen und offen einkochen. Alles durch ein Sieb gießen, nochmals zur gewünschten Menge und nicht zu dickflüssig einkochen und mit Akazienhonig abschmecken.

7. Betriebsart im Ofen ändern. Einstellung: Grill klein / 240° C. Nach 5 Minuten die Fasanenteile mit der Folie auf den Rost legen und in die oberste Einschubebene schieben und 4–6 Minuten bräunen (unbedingt beobachten!).

8. Das Fleisch auf die vorgewärmten Teller legen, mit etwas Sauce übergießen und die restliche Sauce und Gewürzmischung getrennt dazu reichen. Eventuell mit eingelegten Vogelbeeren bestreuen.
Zubereitungstipps• Das Fleisch eines Zuchtfasans ist oft zarter als das eines wildlebenden Vogels (und weist auch keine Schrotkörner auf).

• Eingelegte Vogelbeeren: 100 g reife Vogelbeeren über Nacht einfrieren. Tiefgefrorene Beeren herausnehmen, mit 60 g Zucker bestreuen, auftauen und 12–24 Stunden ziehen lassen. Alles mit 2 EL Wasser unter Rühren bei milder Hitze 4–5 Minuten köcheln lassen. 70–80 ml Doppelkorn (38 %) dazugießen, alles sofort in ein Twist-off-Glas füllen und mindestens 2–3 Wochen ziehen lassen.