Hollerblütenschaum auf Mandelbiskuit

ZutatenFür 1 rechteckige Form (20 x 30 cm)

Für die Teige:
250 g Mürbeteig (aus dem Kühlregal)
Mehl für die Arbeitsfläche
2 EL Apfelgelee
5 Eier (Gr. M)
185 g Puderzucker
185 g gemahlene Mandeln
5 Eiweiß (Gr. M)
Salz
2 EL Zucker
40 g sehr weiche Butter
50 g Weizenmehl (Type 405)

Für den Schaum:
7 Blatt weiße Gelatine
200 ml Holunderblütensirup
325 g Joghurt
400 g Sahne

Außerdem:
100 g Mandelblättchen
40 g Puderzucker
Art der Speise

Backwaren

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

raffiniert

Gargerät

Backofen/Herd

Gebäck und Backwaren

Kuchen / Torten

Geschmacksrichtung

süß

Art der Grundlage

Ei

Getreide

Käse / Milchprodukt

Rezept für

>8 Personen

Temperaturbereich

warm

Zubereitung1) Den Mürbeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche auf 25 x 35 cm ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Im Backofen bei 160 °C (Heißluft plus) auf der 2. Einschubebene von unten 10 bis 12 Minuten backen. Den noch warmen Teig in der Größe der Kuchenform ausschneiden und mit Apfelgelee bestreichen.

2) Für den Biskuit Eier, Puderzucker und Mandeln cremig schlagen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz halbsteif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und zu einem cremigen Schnee weiterschlagen. Die Butter, 2 EL Eischnee und das Mehl unterrühren. Den restlichen Eischnee unterheben. Den Biskuit auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Biskuit auf der 3. Einschubebene von unten 18 bis 20 Minuten backen. Den Teig mit dem Backpapier vom Blech heben und abkühlen lassen.

3) Für den Schaum die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 2 EL Holunderblütensirup erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mit dem restlichen Sirup und dem Joghurt in einer Schüssel glatt rühren und kalt stellen.

4) Wenn der Holunderblütenjoghurt zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben.

5) Den Biskuitboden vom Backpapier lösen und in der Größe der Kuchenform ausschneiden (die Biskuitreste z. B. als süße Brösel verwenden). Den Biskuitboden quer halbieren.

6) Den Mürbeteig in die Form legen. Einen Biskuit darauflegen und mit der Hälfte des Hollerblütenschaums bestreichen. Mit dem übrigen Biskuit belegen und den restlichen Schaum daraufstreichen. Den Kuchen zugedeckt 1 Stunde kalt stellen.

7) Die Mandeln mit 2 EL Wasser anfeuchten, mit dem Puderzucker vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im Backofen bei 180 °C (Heißluft plus) auf der 2. Einschubebene von unten goldbraun karamellisieren. Die Mandeln abkühlen lassen, grob hacken und über den Kuchen streuen. Den Kuchen in Stücke schneiden und nach Belieben mit Holunderblüten garniert servieren.