Lesezeit: 1 Minute

Cooking Star 2018

Miele und EatSmarter suchen die besten Hobbyköche Deutschlands.

In einem spannendem Wettbewerb zeigen Hobbyköche ihr Können.

Unter dem Motto "Alpenküche" suchen EatSmarter und Miele die besten Hobbyköche Deutschlands. In Zweierteams wird um den Titel des Cooking Star 2018 gekocht.

Von den Vorrunden zum Finale

Die Vorrunden

In neun Vorrunden wurde entschieden, welche Zweierteams das Halbfinale bestreiten. Die Vorrunden fanden bei den Miele Tafekünstlern statt in Berlin, Cottbus, Harsewinkel, Leipzig, Mannheim, Mörfelden, Neumünster, Osnabrück und Reutlingen.

Das Halbfinale

Nach den deutschlandweiten Vorrunden kochten die neun besten Zweierteams am 21. April 2018 im historischen Olympiastadion Berlin. Dort erwartete die talentierten Hobbyköche der modern ausgestattete Miele Cooking Club. Folgende Teilnehmer entschieden das Halbfinale für sich:

Ilka und Manfred Herold – Team Kochschule Neumünster mit Coach Bettina Seitz
Marko Dietrich und Jürgen Hanold – Team Das Event-Kochstudio, Berlin mit Coach Roberto Enßlen
Lars Zimmer und Carsten Roose - Team Wildcard S. Pellegrino

Das Finale

Drei Finalteams verbrachten eine Woche im Aldiana Club im wunderschönen Salzkammergut in Österreich. Viele kulinarische und kulturelle Highlights erwarteten sie. Anschließend wurde um den Sieg des Cooking Star 2018 gekocht. Die Finalisten mussten auf Basis eines festgelegten Warenkorbs ein neues Rezept entwickeln, kochen und der Jury präsentieren. 

Marko Dietrich und Jürgen Hanold vom Team "Das Event-Kochstudio, Berlin" mit dem Miele Tafelkünstler Roberto Enßlen als Coach überzeugten mit ihrem Gericht "Trilogie vom Alpenfisch" und entschieden das Finale für sich.

 

Fotos: Hauptmotiv © lemets_tan - Fotolia