Lesezeit: 1 Minute

Vegetarische Auberginen-Involtini mit Tomatensugo

Rezept für einen sommerlichen Zwischengang.

Es muss nicht immer Fleisch sein.

Während das klassische Rezept mit Kalbschnitzeln zubereitet wird, empfehlen wir die Aubergine. Diese eierförmige Frucht ist kalorienarm und eignet sich deshalb perfekt als Zwischengang für unser leichtes Sommermenü. Die Aubergine ist nicht nur in der mediterranen Küche beliebt, sie ist häufig auch in der orientalischen oder türkischen Küche zu finden.

Portionen: 2

Für den Tomatensugo:

  • 500 g Tomaten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL dunkler Balsamicoessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 2 Stiele Oregano

Für die Involtini:

  • 2 kleine Auberginen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stiel Oregano + etwas zum Garnieren
  • 2 Stiele Basilikum
  • 120 g Parmesan
  • 80 g Paniermehl
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 200 g Scamorza

Utensilien:

Brett, Messer, Topf, Miele Gaskochfeld, Pfanne, Reibe, Schüssel, Miele Herd/Backofen, ofenfeste Form

Vorbereitungszeit: ca. 35 Minuten
Garzeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:

  1. Für den Sugo Tomaten waschen, trocken tupfen, entstrunken und würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen. Tomaten, Lorbeer und etwas Salz unterrühren und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Inzwischen Oregano waschen, trocken schütteln und fein hacken. Nach Kochende den Sugo mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.
  2. Für die Involtini Auberginen waschen, trocken tupfen und den Stielansatz entfernen. Auberginen der Länge nach in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin scharf anbraten. Mit Salz würzen, auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
  3. Knoblauch schälen und fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken. Parmesan fein reiben. Paniermehl, Knoblauch, Kräuter, 100 g Parmesan und Olivenöl in einer Schüssel zu einer Paste verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Heißluft plus: 175 °C). Scamorza in dünne Scheiben schneiden. Auberginenscheiben auslegen, mit der Parmesan-Kräuter-Paste bestreichen, mit Scamorzascheiben belegen und von der kurzen Seite aus fest einrollen.
  5. Tomatensugo in eine ofenfeste Form geben, die Auberginen-Involtini darauf verteilen und leicht eindrücken. Mit restlichem Parmesan bestreuen. Anschließend auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten garen. Mit restlichem Oregano garnieren.

Tipp:

Scamorza ist ein geräucherter Mozzarella aus Italien. Er ist fester und aromatischer im Geschmack als herkömmlicher Mozzarella.

Rezept zum Download

Vorspeise für ein Sommermenü

Hauptspeise für ein Sommermenü

Nachspeise für ein Sommermenü