Semmelknödel

ZutatenFür 4 Portionen

8 Brötchen
500 ml Milch
1 Zwiebel
20 g Butter
2 Eier, Größe M
1 EL gehackte Petersilie
etwas Butter zum EinfettenKalorienPro Portion: 1450 kJ / 347 kcal, E 6 g, F 10 g, KH 8 g
Art der Speise

Beilagen

Anlass, Aufwand und Schwierigkeitsgrad

einfache Rezepte

lässt sich gut vorbereiten

preiswert

Gargerät

Dampfgarer

Geschmacksrichtung

salzig

Art der Grundlage

Nudeln / Pasta

Herkunft der Speise

deutsch

Temperaturbereich

warm

Rezept für

4 Personen

Zubereitung1. Brötchen in 1/2 cm große Würfel schneiden.

2. Milch in einem ungelochten Behälter erwärmen.

Einstellung:
x 100°C 2-3 Minuten
o 95°C 2-3 Minuten

Die warme Milch über die Brötchenwürfel gießen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

3. Zwiebel würfeln und mit Butter in einem ungelochten Garbehälter zugedeckt dünsten.

Einstellung:
x 100°C 4 Minuten
o 120°C 2 Minuten

4. Zwiebeln, Eier und Petersilie zu den Brötchenwürfeln geben und vermengen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen 12 Knödel formen, in einen gefetteten gelochten Garbehälter geben und garen.

Einstellung:
x 100°C 15-18 Minuten
o 100°C 15-18 Minuten
ZubereitungstippsSie können die Knödel geschmacklich variieren, indem Sie gehackten, gegarten Spinat oder gehackte Kräuter dazugeben.

Während die klassischen böhmischen Knödel hauptsächlich aus Weizenmehl und Hefe bestehen, enthalten die süddeutschen Semmelknödel eingeweichtes und gewürztes Brötchen oder Weißbrot. Selbst alte Laugenbrezeln und feingeschnittenes Schwarzbrot finden in ihnen noch eine schmackhafte Verwendung. Auch sonst ist in den runden Klößen für vieles Platz: Grieben (oder Grammel), Leber oder Milz, Schinkenstückchen, geröstete Zwiebeln oder kleingehackte Pilze, Croutons, Speck und Pinienkerne. Und natürlich Kräuter (Petersilie, Estragon, Salbei) und Gemüse (Spinat, Mangold, zarte Löwenzahnblätter).

Perfekte Klöße zuzubereiten ist gar nicht schwer, wenn man einige Dinge beherzigt:
1. Den Teig für Hefeklöße unbedingt gut durchmengen und die angegebene Zeit ruhen lassen (sonst geht er nicht).

2. Den Teig für die Serviettenknödel in ein feuchtes, leicht eingeöltes Tuch geben (dann klebt er nicht am Stoff).

3. Knödel lassen sich immer besser mit nassen Händen formen.

4. Die Knödel immer zuerst in kochendes Salzwasser geben, dann aber sofort die Hitze reduzieren und sie in simmerndem Wasser ziehen lassen.

5. In der Regel sind Knödel gar, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen. Sind die Knödel groß, müssen sie noch weitere 15 Min. ziehen.

Zubereitungszeit: x ca. 110-115 Minuten; o ca. 110-115 Minuten

x = Dampfgarer, o = Druckdampfgarer
Geräte-EinstellungenBemerkungDampfgaren
LeistungERHITZEN + GAREN UNIVERSAL
Temperatur100°C
Zeitx 25 Minuten
o 23 Minuten